Finde kostenlose Hotspots in deiner Umgebung.

Neidvoller Blick nach Osten

2. August 2017 - 17:42

Foto: Shutterstock

„Smartness“ wird in zahlreichen Städten bereits gelebt und intensiv vorangetrieben, doch das Emirat hat es sich auf die Fahne geschrieben, in den kommenden Jahren weltweit führend auf diesem Gebiet sein zu wollen. Oberstes Ziel: In der Stadt sollen die glücklichsten Menschen der Welt leben – möglich gemacht mit einem durchdachten und alle Bereiche des Zusammenlebens und -arbeitens durchdringenden Smart-City-Konzept.

Jetzt hat Dubai auf dem Weg, die smarteste City der Welt zu werden, etwas bekommen, das auch in Frankfurt durchaus möglich wäre und das die Stadt ganz konkret etwas mehr dorthin bringen würde, wo sie sich selbst schon sieht; nämlich die digitale Hautstadt Deutschlands zu sein. Dubai bekommt mehr als 400 Laternenmasten mit digitalen Werbeflächen sowie 50 interaktive Stadtinformationsanlagen. Letztere verstehen sich als Kommunikationsplattformen der Stadt und bieten Einwohnern und Besuchern eine breite Palette von Serviceangeboten sowie allgemeine, amtliche und kommerzielle Informationen. Die Serviceangebote umfassen unter anderem eCommerce, touristische und kulturelle Informationen sowie Verkehrs-, Reise- und Wettermeldungen. Die Stadtinformationsanlagen bestehen aus einem Full-HD-Bildschirm, dessen Helligkeit sich für optimalen Kontrast und beste Lesbarkeit den aktuellen Lichtbedingungen anpasst.

Okay, 400 Laternenmasten mit Werbung müssten es für Frankfurt nicht sein, aber der ein oder andere digitale Werbeträger wäre schon schön, zumal dieser gleichzeitig als Hotspot für kostenfreies WLAN fungieren könnte. In der vor kurzem abgeschlossenen Ausschreibung der Werberechte tauchen sogenannte DooH-Screens aber gar nicht erst auf: vertane Chance par excellence! Dabei kämpfen wir doch schon lange mit zahlreichen Initiativen für ein flächendeckendes freies WLAN- Netz in Frankfurt. Das Ganze ist in Dubai übrigens Teil der „Initiative für intelligente Stadtmöbel“, die auch in Frankfurt breite Zustimmung findet. Denn eine solche Initiative bringt uns nicht nur Smart-City Dubai ein Stück näher, sondern erzeugt einen tollen Mehrwert für uns Bürger. Deshalb fordern wir auch weiterhin, dass die Digitale Hauptstadt, so wie es Stadtrat Schneider erst kürzlich formulierte, nicht nur für Unternehmen, sondern auch für seine Bewohner zum digitalen Vorreiter wird.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA